Stellenangebote

Der Gemeindeverwaltungsverband Donau-Heuberg schreibt auf 01.09.2018

1 Stelle für eine/n Verwaltungspraktikantin/-en des
gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienstes
Bachelor of Arts – Public Management

aus.

Bewerberinnen und Bewerber die noch einen Praktikumsplatz für das fachpraktische Einführungssemester für die Ausbildung zum Bachelor benötigen, können ihre Bewerbungsunterlagen bei der Hauptverwaltung des Gemeindeverwaltungsverbandes Donau-Heuberg, Rathaus, 78565 Fridingen a.D. einreichen. Herr Hässler (Tel. 07463/ 837-21) stehen für zwangslose, unverbindliche und vertrauliche Informationsgespräche gerne zur Verfügung.

Fridingen a.D., im Oktober 2017

Stefan Waizenegger
Verbandsvorsitzender

Voraussetzungen und Auswahlverfahren

Voraussetzungen und Auswahlverfahren
Bewerbungsfristbis spätestens 30. November 2017 für den Ausbildungsbeginn 2018
Wo?Die Ausbildung ist dual ausgelegt, deshalb sind parallel zwei Bewerbungsverfahren zu durchlaufen.

Bewerber mit Wohnsitz in den Regierungsbezirken Karlsruhe oder Freiburg bewerben sich bei der Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl. (online)

Um sich das Einführungspraktikum zu sichern, ist zusätzlich ein Praktikumsplatz bei einem Bürgermeisteramt, Gemeindeverwaltungsverband oder Landratsamt nach Ihrer Wahl notwendig. (Bewerbungsfristen können sich bei den Ausbildungsstellen unterscheiden.) (schriftlich)
Voraussetzungen* Abitur oder Fachschulreife (Erwerb vor Einstellungstermin)
oder sonstige Qualifikation für ein Studium nach § 58 Abs. 2 Nr. 4-9 Landeshochschulgesetz
* EU-/EWR-Bürger
* erforderliche gesundheitliche Eignung
VerkürzungFür den Fall, dass Sie bereits eine Ausbildung in der öffentlichen Verwaltung absolviert haben oder eine für die Ausbildung förderliche Tätigkeit (mind. 6 Monate) innerhalb einer öffentlichen Verwaltung ausgeübt haben, besteht grundsätzlich die Möglichkeit, die Ausbildung im gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst um das Einführungspraktikum zu verkürzen. Es könnte Ihnen auf (formlosen) Antrag und beglaubigten Nachweis über die Tätigkeit erlassen werden.
Die Entscheidung über die Ausbildungsverkürzung erfolgt nach einem persönlichen Vorstellungsgespräch an einer der Hochschulen.
Auswahlverfahren1. Vorauswahl nach Noten
(Durchschnitt wird jedes Jahr neu festgelegt. Für dieses Bewerbungsverfahren liegt er bei 2,9 (Abitur), 10 Pkte. (Ausbildung mittlerer Verwaltungsdienst) oder 81 Pkte. (Ausbildung Verwaltungsfachangestellte) .)
2. Vorauswahl nach Studierfähigkeitstest, der nur an den Hochschulen für öffentliche Verwaltung durchgeführt wird.
3. Nachweis einer Ausbildungsstelle.
Im Falle einer Verkürzung: Vorstellungsgespräch an der Hochschule.

Hier finden Sie noch weitere Informationen zum Ausbildungsgang.

 

rfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-slide