Die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Deutsche Donau, Städte und Landkreise des deutschen Donauraums, präsentieren stolz die Verbesserungen des deutschen Donauradweges und feiern die Auszeichnung der 4-Sterne Klassifizierung vom ADFC (Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club e.V.)!

Auch der Verwaltungsverband Donau-Heuberg freut sich als Mitglied über die Auszeichnung.

Auf der vom 14.- 22. Januar stattgefundenen Reisemesse CMT in Stuttgart, überreichte Minister Guido Wolf am Samstag, dem 14. Januar, das Zertifikat der 4-Sterne ADFC-Klassifizierung des Donauradweges dem Vorstandsvorsitzenden der touristischen Arbeitsgemeinschaft Deutsche Donau, Dr. Bernhard Gmehling, dem Oberbürgermeister von Neuburg an der Donau. Um das Ereignis nochmal mit den Besuchern und allen Mitgliederregionen der Arbeitsgemeinschaft zu feiern, wurde am Baden-Württemberg Tag auf der CMT, am Montag, dem 16. Januar die Urkunde der Klassifizierung dem stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden, Ehingens Oberbürgermeister, Alexander Baumann, feierlich auf der SWR-Showbühne übergeben. Herr Walter Radtke, stellv. Landesvorsitzender des ADFC Bayern und Frau Dr. Gudrun Zühlke, die Landesvorsitzende des ADFC Baden-Württemberg übergaben die Urkunde zusammen mit Herrn Rolf Spittler (AUbE Tourismusberatung) an Herrn Alexander Baumann. Vor Ort waren neben den Tagesbesuchern der Messe auch viele Bürgermeister und Tourismusmanager von Deutschlands Donau-Destinationen.

Frau Dr. Gudrun Zühlke betonte auf der Bühne die Besonderheit der Verleihung: „Der Donauradweg in Deutschland zählt zu den beliebtesten Radwegen Deutschlands, verläuft durch zwei Bundesländer, Bayern und Baden-Württemberg und ist länger als 600 Kilometer – einen hohen und gleichbleibenden Standard von 4-Sternen auf der gesamten Strecke zu garantieren ist ein großartiger Erfolg. Die Radfahrer werden es danken.“

Vorstandsvorsitzender Herr Dr. Bernhard Gmehling betonte, dass die Klassifizierung und die Verbesserung des Radweges ein hohes Anliegen für jeden Landkreis und jede Stadt entlang der Donau ist. In den letzten zwei Jahren wurde dabei vor allem die Wegweisung deutlich verbessert. Der stellvertretende Vorstandsvorsitzende, Herr Alexander Baumann fügte hinzu, dass der Donauradweg für sogenanntes „Genussradeln“ bekannt ist und eine qualitativ hochwertige Routenführung anbietet, vorbei an einzigartigen Naturphänomenen und vielen Sehenswürdigkeiten.

ADFC-Klassifizierung 01-2017
von links nach rechts: Dr. Bernhard Gmehling (Vorstandsvorsitzender der ARGE Deutsche Donau), Frau Dr. Gudrun Zühlke (Landesvorsitzende des ADFC Baden-Württemberg e.V.) und Minister Guido Wolf

rfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-slide